Wappen SV Bakede

Jahreshauptversammlung 2021

Die Jahreshauptversammlung des Schützenverein Bakede musste im diesem Jahr ausnahmsweise Ende Juni stattfinden. In diesem Rahmen konnte der 1. Vorsitzende Jens-Olaf Pape neun Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein und Schießsport mit Verdienstnadeln des Deutschen Schützenbundes auszeichnen. Walter Kälberloh, Manfred Reichelt (beide sind seit 50 Jahren Mitglieder des SV Bakede) sowie Ulla Wellsandt und Hans-Jürgen Maschke, die seit 40 Jahren aktive Vereinsmitglieder sind, nahmen die Glückwünsche der Versammlung und die Ehrenurkunden und –nadeln während der Versammlung entgegen. Irmgard und Konrad Riedel (50 Jahre im Verein) sowie Markus Deiter und Andreas Röhrig (40 Jahre Mitgliedschaft) und Vivien Netter (15 Jahre) konnten leider nicht ins Schützenhaus kommen.

Ehrungen 2021
Drei neue Mitglieder wurden im vergangenen Jahr neu in den Verein aufgenommen, davon zwei Jugendliche.

Aufgrund des coronabedingten Stillstandes des Vereinslebens seit über einem Jahr konnten der Vorsitzende und die Spartenleiter nur über wenige Aktivitäten berichten. Die schießsportlichen Ereignisse mussten nahezu alle abgesagt werden, so dass nur vereinzelt Wettkämpfe stattfinden konnten. Alle Meisterschaften im vergangenen Jahr waren davon betroffen, was gerade für unsere sehr aktive Jugend einen deutlichen Einschnitt darstellte. Aktiver waren die Mitglieder bei der Pflege der Außenflächen und Instandhaltung des Schützenhauses. Die Zwangspause wurde für kleinere Umbauten und Reparaturen sowie umfangreiche Pflegearbeiten auf dem weitläufigen Grundstück genutzt.
Bei den Vorstandswahlen wurde Maximilian Netter als 2. Vorsitzender bestätigt. Ulla Wellsandt, die als Schriftführerin in der Vergangenheit schon mehrere Jahre engagiert im Vorstand mitgewirkt hatte, übernahm diesen Posten erneut, um den Vorstand wieder zu komplettieren.

Vorstand 2021


Mit einem positiven Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte und die bereits wieder aufgenommenen Vereins- und Trainingsabende, die das Vereinsleben wieder aufblühen lassen sollen, beendete Jens-Olaf Pape die Jahreshauptversammlung nach rekordverdächtigen 75 Minuten mit einem „Gut Schuss“. 

In den kommenden Monaten sind unter anderem das Vogelschießen, das Werner-Speer-Gedächtnispokalschießen (beides im September), ein gemeinsames Vereinsessen im Oktober sowie der Spieleabend im November geplant. Näheres zu diesen und anderen Veranstaltungen wird unter Termine und ggf. Presseveröffentlichungen bekannt gegeben.

Jahreshauptversammlung 2020

Der Vorstand hatte für Samstag Abend zur Jahreshauptversammlung eingeladen und 30 Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Zunächst stärkten sich die anwesenden Mitglieder bei einem Grünkohlessen, bevor es dann mit dem offiziellen Teil des Abends weiterging.
Im Anschluss an Jens-Olaf's Begrüßung konnte er sechs Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein ehren! Marlene Kälberloh, die über viele Jahre verschiedene Postionen im Vorstand wahrgenommen hatte, wurde für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Beate und Martin Netter sind seit 25 Jahren eng und aktiv mit unserem Verein verbunden. Alle drei wurden  mit Urkunden und Verdienstnadeln des Niedersächsischen Sportschützenverband (NSSV) ausgezeichnet und erhielten zum Dank auch einen Blumenstrauß.
Sascha Beckmann und Lukas Lange erhielten für ihr 10-Jähriges Vereinsjubiläum die Ehrennadel des Vereins. Robin Heims, der ebenfalls schon 10 Jahre zum Verein hält, konnte leider nicht dabei sein.

Jubilare2020

Bei den anschließenden Berichten der Vorstandes und der Spartenleiter gab es dann sowohl Positives als auch Negatives zu berichten. Der Mitgliederstand ist auf 76 gestiegen, darunter rund ein Drittel in der Jugendsparte. Der Nachwuchs ist aber nicht nur zahlenmäßig gut aufgestellt. Thomas konnte als Jugendleiter von vielen sportlichen Erfolgen bei verschiedenen Wettkämpfen auf Kreis- und Landesebene berichten. Viele Kreismeistertitel und Podestplatzierungen wurden von Jule Geppert mit ihrem Landesmeistertitel im Lichtpistolenschießen gekrönt. Thomas konnte aber auch von vielen anderen Aktivitiäten berichten, die im vergangenen Jahr begeistert von den Jugendlichen angenommen wurden.
Jens-Olaf erinnerte an die erste Austragung des "Werner-Speer-Erinnerungsschießen", das von Vanessa Trost gewonnen werden konnte und an die stimmungsvollen Treffen mit dem Musikzug des Schützenvereines Gümmer bei unserem Einholen der Könige im Mai, dem Sonntagsumzug beim Dorfgemeinschaftsfest und unseren Gegenbesuchen in Gümmer bei deren Schützenfest und dem Schweinepreisschießen mit großen Abschlussessen. Aus dem ersten Vogelschießen, das vereinsintern durchgeführt wurde, ging "Vogelbauer" Peter Merzel als Sieger hervor. Da es allen Teilnehmern viel Spaß gemacht hat, wollen wir das Vogelschießen in diesem Jahr für alle Bakeder öffnen.
Wolfgang konnte anschließend von vielen weiteren schießsportlichen Erfolgen der Altschützen, allen voran Hans-Jürgen, berichten. Mehrere Kreismeistertitel, Quailifizierugen für die Landesmeisterschaften und Erfolge bei Pokalschießen auf Stadt- und Kreisebene konnten errungen werden.

Nicht so gute Zahlen kamen von Holger, der in seiner Funktion des Schatzmeisters von anstehenden Beitragserhöhungen der Sportverbände und steigenden Kosten beim Betrieb des Vereinsheimes berichten musste. Hinzu kamen ein deutlicher Rückgang von privaten Feierlichkeiten und Veranstaltungen im Schützenhaus sowie eine kostspielige Ersatzbeschaffung unserer Bierzapfanlage. Der Verein ist weiterhin mit einer soliden Rücklage ausgestattet; Holger erinnerte aber auch daran, dass die Reparatur des Daches dringend notwendig sei und vermutllich große Teile dieser Rücklage aufbrauchen würde. Hierzu konnte Jens-Olaf berichten, dass ein Antrag auf Förderung dieser Sanierungsmaßnahme beim Kreissportbund bereits eingereicht sei und die Arbeiten möglichst schnell nach Bewilligung der Förderung in Angriff genommen werden sollen.

Unter diesen Gesichtspunkten wurde vom Vorstand eine Beitragserhöhung vorgeschlagen. Nach intensiver Diskussion beschlossen die anwesenden Mitglieder die Jahresbeiträge ab 2021 von derzeit 60,-€ bzw. 24,-€ (Jugendliche) auf 75,-€ bzw. 30,-€ anzuheben.

Es folgten die Vorstandswahlen, bei denen Jens-Olaf als 1. Vorsitzender, Wolfgang als Schießsportleiter und Holger in seiner Funktion als Schatzmeister wiedergewählt wurden. Wolfgang kündigte jedoch an, dass dies seine letzte Amtszeit sein würde und er sich baldmöglichst einen möglichen Nachfolger wünsche, damit dieser von ihm auch eingearbeitet werden könne. Sascha Beckmann wurde zum Beisitzer berufen.
Peter Merzel und Manfred Reichelt wurden in den Technischen Ausschuss gewählt und für die neue Sportart "Blasrohrschießen" konnte Lukas Lange als Spartenleiter gewonnen werden. Alle weiteren Vorstandsmitglieder und Spartenleiter sagten ihre weitere Tätigkeit zu und wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt.

Vanessa Trost und Luca Hennel wurden von den Jugendlichen schon einige Tage zuvor während der Jugendversammlung zu deren Sprechern gewählt und von den Teilnehmern der JHV bestätigt.

Es folgten zahlreiche Ehrungen der Vereinsmeister in verschiedenen Disziplinen.Geehrt wurden die Schüler-, Jugend- und Junioren-Vereinsmeister Marlene Werner, Toja-M. Mathea, Leni Priesett, Jennifer Gloser sowie Alisa Trost, Simon Linkenbach, Felix und Luca Hennel und Vanessa Trost für jeweils zwei Vereinsmeistertitel. Lukas Siegmund wurde dreimal Vereinsmeister.
Im Herrenbereich wurden Holger einmal, Sascha zweimal Vereinsmeister. Thomas und Hans-Jürgen konnten  beide sogar in fünf Disziplinen Vereinsmeister werden.
In der Disziplin DSC-Auflage wurden  Beate und Max Netter jeweils einmal und  Peter Merzel zweimal Vereinsmeister. Herzlichen Glückwunsch zu Euren Erfolgen!

Zum Abschluß der Versammlung stellte Jens-Olaf eine mögliche Bewerbung um die Ausrichtung des Kreisschützenfestes 2022 zur Diskussion. Auch hier wurde lebhaft das Für und Wider diskutiert, ein endgültiger Beschluss jedoch zunächst vertagt, da in 2024 unser 70-jähriges Jubiläum gegebenenfalls auch mit einem Schützenfest gefeiert werden soll.

1. Vogelschießen beim SV Bakede

Peter schießt den Vogel ab!

Am Sonntag haben wir im Schützenhaus das erste Mal so richtig den Vogel abgeschossen! Aus anderen Regionen ist es Vielen schon bekannt, das Vogelschießen. Die Idee reifte eine ganze Zeit und Peter Merzel bot sich an einen "Vogel" aus Holz zu bauen, der dann Stück für Stück abgeschossen wurde. Das Schießen nahm eine Weile in Anspruch, da die einzelnen Ziele / Teile des Vogels nach und nach abgeschossen werden mussten. Damit die Zeit zwischendurch nicht zu lang wurde, haben wir uns beim Fachsimpeln mit Kaffee und Kuchen die Zeit zwischen den Wettkampfschüssen vertrieben. 14 Teilnehmer waren beim Vogelschießen dabei, hatten ihren Spaß und wurden beim erfolgreichen Abschuß bejubelt. Der Vogelbauer Peter hielt sich zunächst noch zurück und ließ Martin und der zu dritt angetretenen Familie Deiter den Vortritt bei den unteren Teilen des Vogels. Bei den Schwingen waren dann Rita und Wolfgang erfolgreich und stutzten unserem Vogel die Flügel. Bei der Krone und dem Kopf war dann Peter zur Stelle und beendete erfolgreich das 1. Bakeder Vogelschießen!

Bei diesem ersten Probelauf im Verein hatten wir einen schönen Nachmittag mit einem spannenden aber auch amüsanten "Wettkampf". Für das kommende Jahr ist eine Neuauflage des "Bakeder Vogelschießens" geplant!


Kreisschützenfest in Springe und Finale des Kreiskönigsschiessens 2019

Thomas mit dem besten Schuss im Finale Kreiskönig!
Zum Finalschießen um die Kreiskönigstitel des Schützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg wurden die bestplatzierten Schützen aus dem Vorkampf eingeladen. Von unserem Verein hatten sich Leni Priesett, Alisa Trost und Lucy Heymann  in der Klasse Lichtpunkt, Vanessa Trost in der Jugendklasse und Thomas Trost in der Schützenklasse qualifiziert.
Leni konnte sich den Titel der "1. Dame", also den 2. Platz sichern. Dicht gefolgt von Alisa und Lucy, die die Plätze 4 und 6 belegten.
Vanessa holte sich Platz 3 und somit den Titel der "2. Dame" und lag nur wenige Teilerpunkte hinter dem Kreisjugendkönig.
Den besten Schuss des Finaltages gab unser Jugendleiter Thomas mit einem 15er Teiler ab. Dieser Schuss sicherte ihm die Würde Kreiskönigs 2019 in der Schützenklasse!

Die Proklamation der Kreiskönige wurde im Rahmen des Kreisschützenfestes Mitte Juni in Springe durchgeführt, an der wir mit einer großen Abordnung teilnahmen, um unseren Kreiskönig und seine Damen gebührend zu feiern.

Herzlichen Glückwunsch unseren Majestäten!

Auf dem Festzelt auf dem Burgmannshof wurden im Anschluss an den großen Festumzug durch die Innenstadt von Springe dann auch noch die Sieger des Kreispokalschießens geehrt. Und wieder waren unsere Schützen erfolgreich mit dabei!
Besonders stark treten derzeit unsere Jüngsten, die Lichtpunktschützinnen, auf. Gleich mit zwei Mannschaften gingen sie an den Start. Pokalsieger wurde die Mannschaft mit Leni Priesett, Jule Geppert und Alisa Trost, die mit großem Vorsprung gewannen. Die zweite Mannschaft mit Lucy Heymann, Emilia Mossau und Jette Geppert erreichte den 7. Platz. In der Einzelwertung gewann Jule mit 189 Ringen vor Alisa, die 184 Ringe erreichte. Leni erreichte mit guten 181 Ringen den 5. Platz. Emilia blegte Platz 11, Lucy den 20. Platz und Jette Platz 27.
Aber auch unsere "alten Herren" brauchen sich nicht zu verstecken. Mit sehr guten Freihandergebnissen konnten Hans-Jürgen, Thomas und Holger sogar die favorisierten Schützen aus Schulenburg mit 548 Ringen besiegen und wurden mit vier Ringen Vorsprung ebenfalls Kreispokalsieger. Unsere Nachwuchsmannschaft mit Sascha, Luca und Lukas sicherte sich den 3. Platz. Hans-Jürgen musste sich in der Einzelwertung mit 188 Ringen nur um einen Ring mit Platz 2 begnügen. Thomas belegte Platz 4, Holger den 5. Platz. Und dann folgten schon Lukas Siegmung (Platz 6), Luca Hennel (Platz 8) und Sascha Beckmann auf dem 10. Platz. Eine sehr gute Mannschaftsleistung!
Aber damit nicht des Guten genug! In der Auflage-Altersklasse ging Thomas dann noch einmal gemeinsam mit Michael Stolpe und Jens Pape an den Start. Thomas gewann mit 198 Ringen die Einzelwertung, Michael belegte Platz 3 mit 195 Ringen und Jens den 8. Platz mit 186 Ringen. Zusammen reichten diese Ergebnisse für den 3. Platz in der Mannschaftswertung.
Alle Ergebnislisten können unter diesem Link des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg eingesehen werden.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren guten Platzierungen!

Königsschießen und Einholen der Könige 2019

Beim diesjährigen Königsschießen hielten sich viele Vereinsmitglieder -vor allem die älteren Semester- vornehm zurück, so dass wir in diesem Jahr weder einen Schützenkönig, noch eine Königin und auch keinen Alterskönig krönen konnten! Aber ganz ohne Könige stehen wir zum Glück nicht da.
Marlene Werner wurde Lichtpunktkönigin, Jennifer Gloser Schülerkönigin mit dem Luftgewehr und Sascha Beckmann ist in diesem Jahr unser Juniorenkönig.
Am gleichen Tage fand auch das Bürgerkönigsschießen statt. Auch hier hielt sich die Beteiligung der Bakeder Bürger in Grenzen, denn nur wenige bewarben sich um dieses Amt. Letztlich setzte sich Heiko Wolski gegen die Konkurrenten durch und ist nun der Bürgerkönig 2019 von Bakede. Heiko hat sich diesen Titel nun schon zum dritten Mal sichern können!

Koenige2019

Herzlichen Glückwunsch unseren Majestäten!

Am letzten Aprilwochenende fand nun das Einholen der Könige und das damit verbundene Aufhängen der Königsscheiben statt. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit und Regenschirme waren ein ständiger und guter Begleiter. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. 
Begleitet wurden wir Schützen auf unserem Marsch durch Bakede und Egestorf vom sehr gut und abwechslungsreich aufspielenden Spielmannszug des Schützenvereins Gümmer.
Als Erster wurde Juniorenkönig Sascha in Egestorf abgeholt. Pünktlich zum Aufmarsch bei ihm zu Hause setzte der Regen kräftig ein. Nach einer Erfrischung und den ersten Musik- und Tanzvorstellungen des Spielmannszuges ging es zurück nach Bakede. Von der Bauernstelle marschierten wir unter musikalischer Begleitung einmal quer durch Bakede - eine kleine Generalprobe zum Festumzug am Pfingstwochenende. Zunächst die Mühlenstraße entlang zum Bürgerkönig Heiko Wolski, um anschließend dem Sandbrink fast bis zum Ortsrand zur Schülerkönigin Jennifer zu folgen. Danach ging es oberhalb des Dorfes zum Papenbrink, um dort unsere jüngste Königin Marlene abzuholen. Die Bürgerkönigsscheibe von Heiko wurde wunschgemäß um die Jahreszahl 2019 erweitert und wieder aufgehängt. Bei Jennifer und Marlene wurden deren erste Königsscheiben aufgehängt. Während wir von unseren Majestäten königlich mit Getränken versorgt wurden, sorgte der Spielmannszug für beste Unterhaltung.
Von unserer Lichtpunktkönigin war es dann nur noch ein kurzer Weg ins Schützenhaus zum abschließenden Abendessen.
Dort angekommen zeigten die Cheerleader und Musiker aus Gümmer noch einmal ihr Können. Vielen Dank für Euren Einsatz - wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen am Pfingstsonntag beim Dorfgemeinschaftsfest.


bei Sascha Heiko
Jennifer Marlene



Finale des Kreiskönigsschießens 2018

Zehn Bakeder Schützen hatten sich im Vorkampf um die Kreiskönigswürden in sechs von acht Altersklassen qualifizieren können. Besonders erfolgreich verlief das Finalschießen im Schützenhaus Feggendorf für Luca Hennel, der in der Juniorenklasse Kreiskönig werden konnte!
Vize-Könige wurden Leni Priesett in der Schülerklasse mit dem Lichtgewehr, Jesse Eisler ebenfalls in der Schülerklasse mit dem Luftgewehr sowie Vanessa Trost in der Jugend- und Jens-Olaf Pape in der Herrenklasse. Familie Trost war besonders stark vertreten, denn Alisa konnte in der Schülerklasse den Dritten und Vater Thomas in der Herrenklasse Platz 7 belegen. Der starke Finalauftritt des SV Bakede wurde durch den 4. Platz von Lukas Siegmund bei den Jugendlichen, Jule Gepperts 5. Platz in der Schülerklasse und dem 10. Platz unseres Senior-Schützen Heinz-Peter Merzel abgerundet.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren guten Ergebnissen und ein "Gut Schuß" auf unseren

Junioren-Kreiskönig Luca!


Die Proklamation der Kreiskönige findet im Rahmen des Kreisschützenfestes am 26. August beim DSC Feggendorf statt.




Dorfgemeinschafts- und Kreisschützenfest 2014 in Bakede

Mitglieder SV Bakede

Das Pfingstwochenende stand in Bakede ganz im Zeichen der Schützen! Der SV Bakede richtete das Kreisschützenfest des Kreisverbandes Deister-Süntel-Calenberg aus. Und alle feierten mit!

Los ging's mit der Kranzniederlegung und dem Kommersabend, an dem das Fest durch Ortsbürgermeister Rolf Wittich, den Kreisvorsitzenden Wilfried Mundt und Hans-Jürgen Maschke eröffnet wurde. Während des Kommers wurden die Sieger von Pokalkegeln und Pokalschießen der Ortsvereine und der Dorfgemeinschaftsspiele geehrt. Es folgte ein abwechslungsreicher Abend bei Musik und Tanz.

Am Samstag folgten Kinderumzug, Kinderfest und Seniorennachmittag, bei denen alle Beteiligten viel Spaß hatten. Am Abend fanden über 500 Besucher den Weg ins Festzelt, um zur Musik der Band Steam zu tanzen und zu feiern.

Am Pfingstsonntag kamen Schützen aus über 30 Vereinen des Kreisverbandes und anderer befreundeter Schützenvereine in unser Dorf, um mit uns zu feiern. Zunächst traten alle "Marschierer" auf dem Sportplatz an.
 Angetreten auf dem Sportplatz
Dort wurden die Kreiskönige proklamiert und der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes, Peter Leiß, geehrt. Es folgte der Festumzug aller Vereine mit buntgeschückten Festwagen und gut gelaunten Teilnehmern.

Ausmarsch Bakeder Mädchen


Viele Bakeder nahmen diese "Parade" vor ihren Häusern ab und die Umzugsteilnehmer freuten sich über die zahlreich angebotenen Erfrischungen, die bei sehr sommerlichen Temperaturen höchst willkommen waren.

Auf dem Festzelt angekommen folgten Musik- und Showeinlagen der eingeladenen Kapellen und die Siegerehrungen des Kreispokalschießens und des Schießens um die Bakeder Streitaxt.


Am Pfingstmontag wurde im Festzelt zunächst ein Gottesdienst gefeiert. Den Abschluß eines langen und abwechlungsreichen Wochenendes bildete das Festessen, dass mit Musik der Schalmeienkapelle aus Meinsen-Warber  untermalt wurde.

Der Schützenverein Bakede bedankt sich bei allen Gästen und Besuchern, Unterstützern und fleißigen Helfern und natürlich allen Bakedern, die dazu beigetragen haben, dass dieses Dorfgemeinschafts- und Kreisschützenfest so gelungen ist !